Warum Band-Bezeichnungen wie „female fronted“ und „all female“ fast nie cool sind

Alle die sich für Musik, Film und ausgehen interessieren erfahren hier das aller neuste ...

Viel Spass eure Petra

Moderator: Petra

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11557
Registriert: 11 Feb 2019, 10:29
Wohnort: Lübeck

Warum Band-Bezeichnungen wie „female fronted“ und „all female“ fast nie cool sind

Beitrag von Petra »


Bild
Die vermeintlich feministischen Bezeichnungen von Bands als „female fronted“ oder „all female“ tun der Diversität in der Musikindustrie kaum Gutes. Ein Kommentar.

Die Line-ups von Festivals werden immer länger, Bands mit FLINTA*-Personen, also Frauen, Lesben, intergeschlechtlichen, transgeschlechtlichen und nichtbinären Menschen, bleiben weiterhin nur spärlich vertreten. Und dann liest man auch noch bei dieser einen FLINTA*-Musikgruppe den Zusatz „female fronted“ als Beschreibung einer Formation mit SängerIN. Das Ganze hinterlässt, trotz des feministischen Gedankens, ein zwiespältiges Gefühl. Ist es...

Quelle:
Wer mit Dreck wirft, - macht sich mit Sicherheit die Hände schmutzig.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste