21.01. - OMIKRON: Steigende CORONA-ZAHLEN verändern Impfpflicht-Debatte | WELT Newsstream - - < < < < < > > > > > - - „Beavis and Butt-Head“ erhalten Comeback-Film - - < < < < < > > > > > - - Meinung: Die amerikanische Demokratie in Gefahr - - < < < < < > > > > > - - T I P : Melde Dich kostenlos und anonym an, damit Du alles sehen kannst und den vollen Zugriff erhälst - - < < < < < > > > > > - - Fünf Fakten über den Tod - - < < < < < > > > > > - - N E T F L I X : „Space Force“: Staffel 2 kommt im Februar 2022

Sa-Roc im Interview: „Ich möchte Grenzen für Frauen im HipHop aufbrechen“

Alle die sich für Musik, Film und ausgehen interessieren erfahren hier das aller neuste ...

Viel Spass eure Petra

Moderator: Petra

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 8285
Registriert: 11 Feb 2019, 10:29
Wohnort: Lübeck

Sa-Roc im Interview: „Ich möchte Grenzen für Frauen im HipHop aufbrechen“

Beitrag von Petra »


Bild
Die US-Rapperin Sa-Roc aus Washington D.C. veröffentlichte in den vergangenen 13 Jahren zehn Alben und zwei EPs, in denen sie politische Themen anspricht. Das jüngste davon ist ihr im Oktober 2020 erschienenes Album THE SHARECROPPER’S DAUGTHER, auf dem sie marginalisierten Gruppen die Aufmerksamkeit gibt, die sie verdienen. Im Interview sprachen wir über die Intersektionalität Schwarzer Frauen und wie diskriminierende Erfahrungen ihre Musik beeinflussen.

Ursprünglich studierte Sa-Roc Biologie, doch merkte sie schnell, dass die Materie sie nicht vollkommen erfüllte. Assata Perkins, so ihr bürgerlicher Name, hatte Geschichten zu erzählen und Dinge, die sie in der Welt verändern wollte. Was einst mit dem Verfassen von Gedichten anfing, brachte sie durch die Beats ihres Produzenten Sol Messiah zum Rap – mit...

Quelle:


Wer mit Dreck wirft, - macht sich mit Sicherheit die Hände schmutzig.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast